in Kooperation mit
Immobilien

Immobilien Schweiz mieten, kaufen

Immobilienmarkt: Schweiz

  • Gute Gründe für immowelt.de: Erstellen Sie in wenigen Schritten eine Immobilienanzeige (z.B. für Wohnung in Schweiz) und profitieren Sie von der enormen Reichweite von immowelt.de und dem Immowelt-Medien-Netzwerk.
     
  • Immobilien in Schweiz suchen: Sie sind auf der Suche nach Immobilien zur Miete oder zum Kauf in Schweiz? Veröffentlichen Sie Ihr Suchprofil auf immowelt.de und lassen sich schnell von Anbietern finden!

  • Sie möchten Ihr(e) Immobilie in Schweiz vermieten oder verkaufen? Stöbern Sie in Suchanzeigen und finden Sie Interessenten für Ihr(e) Immobilie in Schweiz.

Objekt der Woche

Restate …
Penthouse in Bestlage
mehr

Immobilien Schweiz

Sie suchen Immobilien in Schweiz? Wählen Sie aus dem riesigen Angebot an Häusern und Wohnungen in den begehrtesten Regionen in Schweiz Ihre Wunschimmobilie aus.

Immobilien Tessin
Alpen und Täler
Wer das mediterrane Flair in der Schweiz sucht, ist mit einer Immobilie im Tessin gut bedient.
Immobilien Zürich
Mondäne Metropole
Käufer von Immobilien in der Schweiz liebäugeln oft mit Zürich: Viel Kultur und gut erhaltene historische Bauten verheißen einen mondänen Lebensstil.
Immobilien St. Gallen
Attraktive Häuser
Wer sich im Kanton St. Gallen für eine Immobilie interessiert, findet eine große Auswahl an attraktiven Häusern und Wohnungen.
Immobilien Thurgau
Am Bodensee gelegen
Zwischen Voralpen und Bodensee gelegen, bietet der Kanton Thurgau eine reizvolle Landschaft.
Immobilien Bern
Vielfältige Kultur
Wer eine Immobilie in Bern erwirbt, setzt auf eine wirtschaftlich prosperierende Stadt mit vielfältiger Kultur.
Immobilien Graubünden
Gebirge und Seen
Wer nach Immobilien in der Schweiz sucht, sollte sich auch in Graubünden umsehen: Die Region ist sehr gebirgig und verfügt über zahlreiche Seen.
Immobilien Liechtenstein
Skifahren und Sehenswürdigkeiten
Liechtenstein hat viel mehr zu bieten als Verstecke für Steuerflüchtlinge - zum Beispiel eine vielseitige Landschaft und interessante Immobilienangebote.
Immobilien Wallis
Hohe Berge
Das Wallis verfügt über hohe Berge und die größten Gletscher der Alpen. Immobilien sind in dieser Region vergleichsweise teuer.

Der Verkauf von Schweizer Immobilien an Ausländer wird durch die Lex Koller beschränkt: Ob Nicht-Schweizer einen Immobilienkauf in der Schweiz tätigen dürfen, entscheiden im Einzelfall jeweils die Kantone.

Immobilienkauf Schweiz: Ein Ferienhaus in Höhenlage ist bei ausländischen Käufern sehr beliebt. Foto: Fotolia

Die traumhaften Schweizer Berglandschaften mit grünen Almen und kristallklaren Bergseen sind ein reizvolles Urlaubsziel. Immobilienkäufer müssen für ein Chalet in beliebter Schweizer Höhenlage aber tief in die Tasche greifen. Zusätzlich beschränken die Behörden mit dem Schweizer Bundesgesetz Lex Koller den Kauf von Zweitimmobilien für Fremde.

Beschränkungen beim Immobilienkauf

Die Genehmigungshoheit für den Kauf von Immobilien in der Schweiz liegt bei den 26 Kantonen, die nach verschiedenen Regeln Kontingente vergeben. So dürfen erworbene Immobilien in einigen Kantonen innerhalb von fünf Jahren nicht vermietet oder verkauft werden. Die Abschaffung des Gesetzes ist immer wieder in der Diskussion, wurde aber zuletzt im Frühjahr 2013 abgelehnt. Ohne die Lex Koller wäre ein Immobilienkauf in der Schweiz genauso liberal geregelt wie in vielen anderen Ländern. Bislang können Nicht-Schweizer eine Ferienimmobilie im Rahmen des jeweiligen Kontingents und anhand von speziellen Genehmigungsverfahren erwerben.

Ausnahmen gibt es für EU-Bürger mit einem dauerhaften Wohnsitz in der Schweiz. In den vergangenen Jahren wurden die Regelungen für den Immobilienkauf für solche Wahl-Schweizer schrittweise gelockert. Sie haben nunmehr ähnliche Rechte wie Schweizer Bürger. Allerdings gibt es auch hier Beschränkungen: Die einzelnen Kantone können den Bau von so genannten Zweitwohnungen auf in bestimmten Regionen einschränken. Die Hürden beim Immobilienkauf sind allerdings von Kanton zu Kanton unterschiedlich hoch.

Grundbuch – das ist beim Immobilienkauf in der Schweiz zu beachten

Wie auch in Deutschland erfolgt der Eigentumswechsel in der Schweiz mit einem Eintrag in das Grundbuch (Kosten: 0,3 bis 1,1 Prozent vom Kaufbetrag). Vorsicht: Das kann erst mit der Zuteilung eines Kontingentplatzes durch den zuständigen Kanton erfolgen. Immobilienkäufer aus dem Ausland müssen hierfür manchmal jahrelang warten. Außerdem wird für den Grundbucheintrag ein notariell beurkundeter Kaufvertrag benötigt. Die Handänderungssteuer (Grunderwerbsteuer) ist je nach Kanton unterschiedlich hoch (meist zwischen einem und vier Prozent). Außerdem sind in der Regel zwei bis fünf Prozent Maklerprovision zu zahlen

Vorsicht: Keine Aufenthaltserlaubnis nach Immobilienkauf

Wer dauerhaft in der Schweiz leben möchte, muss sich zusätzlich um eine Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung kümmern. Mit einem Immobilienkauf in der Schweiz erhalten ausländische Käufer nicht automatisch die Erlaubnis, dort dauerhaft zu leben.

Vererbung von Schweizer Ferienimmobilien

Zwischen Deutschland und der Schweiz besteht ein Doppelbesteuerungsabkommen. Erben, die in Deutschland eine Schweizer Immobilie erben, sind hierzulande also von der Steuer befreit.